hicons - Personal und Organisationsentwicklung

Führungsfeedback

Sie haben sich zum Ziel gesetzt Führungsarbeit zu optimieren und interessieren sich für Führungsfeedback. Wir stellen Ihnen ein Tool, Hintergrundwissen und Beratung zur Verfügung.

www.fuehrungsfeedback.ch

 

Führungsfeedback: Ein Dialog zwischen Führungsperson und Mitarbeitenden

Führungsarbeit ist ein entscheidender Faktor in Unternehmungen. Kompetente Führungskräfte vermitteln Sicherheit und Motivation und unterstützen bei der Zielerreichung.

Führungskompetenzen können entwickelt werden, wenn eine selbstkritische Führungskraft im Dialog mit dem Team die Wirkung im Alltag reflektiert und entsprechende Massnahmen festlegt. Die nächst höhere Hierarchiestufe kann über Erkenntnisse und Massnahmen informiert werden. (MAG)

Achtsamkeit ist bei der Einführung von Führungsfeedback wichtig.

Führungsfeedback, Vorgesetztenbeurteilung und Einschätzung der Führungskompetenz sind drei verschiedene Themen, die unterschiedliche Ziele anstreben.

Dieses Tool lässt sich für verschiedene Anwendungen verwenden: Verschaffen Sie sich Klarheit über die Ziele, um dann das entsprechende Vorgehen zu wählen.

Nutzen sie die Fachkompetenz von Ihrem Personaldienst und besprechen Sie Ihr Vorhaben.

Sorgfältige Planung, die korrekte Kommunikation der Zielsetzungen und die achtsame Begleitung vermeiden Misserfolge.

 

Vorgehen Führungsfeedback mit Einbezug des Teams

Schritt 1

  • Information des Teams über Absicht und Zielsetzung
  • Auswahl eines nicht belasteten Teilbereichs der Führungsarbeit (z.B. Kommunikation, Sitzungsleitung, Delegation oder eines Bereichs aus dem Kompetenzmodell)
  • Zusammenstellen des Fragenkatalogs, ev. Abgleich mit dem Team

Schritt 2

  • Einholen des Feedback, Auswertung mit dem Team, Umsetzung der Erkenntnisse im Alltag

Schritt 3

  • Festlegen von Entwicklungszielen und Massnahmen, Training im Alltag

 

Vorgehen umfassendes Führungsfeedback

Schritt 1     

  • Information des Teams über Absicht und Ziel
  • Zusammenstellen des Fragenkatalogs in den sechs Bereichen des Achsenmodells
  • Befragung erfassen, Selbsteinschätzung machen und Rückmeldungen der Mitarbeitenden einholen

Schritt 2     

  • Auswerten der Ergebnisse, idealerweise gemeinsam mit einem Coach oder dem Personaldienst. Entwicklungspotenzial erfassen, priorisieren von Themenfeldern, festlegen von Massnahmen
  • Besprechen des Fazit mit dem Team: Verdanken des Feedback, kommunizieren der Erkenntnisse. Auch hier ist externe Begleitung gewinnbringend.

Schritt 3

  • Festlegen von Entwicklungszielen und Massnahmen, Training im Alltag